Rückenschmerzen bei Männern: Jeder 5. leidet an dieser Volkskrankheit

Es gibt viele verschiedene Arten von Rückenschmerzen bei Männern. Laut vielen Umfragen leidet mittlerweile jeder Fünfte an diesen Beschwerden, wobei sie von jedem anders empfunden werden. Die einen verspüren einen dumpfen, pochenden Schmerz und andere beschreiben ein unangenehmes Stechen und ziehen. Männer im Alter von 45-59 Jahren sind besonders betroffen. Am häufigsten treten die Schmerzen im unteren Rückenbereich auf, da dieser Teil des Rückens am meisten beansprucht wird; Lendenwirbelsäule, Kreuz und Steißbein – Muskelverspannungen und Bandscheibenvorfälle sind da keine Seltenheit.
Rückenschmerzen sind aber nicht immer genau lokalisierbar – sie strahlen auch gerne mal aus. Daher leiden viele an Nacken,-Hals und Brustwirbelsäulenschmerzen.
Es kommt auch schon mal vor, dass der Schmerz überhaupt nicht zu lokalisieren ist. In diesem Falle ist es entsprechend schwer, die Schmerzen zu lindern.

Rückenschmerzen bei Männern

Schmerzen im unteren Rückenbereich werden häufig ausgelöst von Bewegungsmangel

Spezifische Rückenbeschwerden haben eine klare Ursache und sind entsprechend behandelbar.
Unspezifische Beschwerden am Rücken haben keine klare Ursache und bedürfen einer intensiven Anamnese.
Vor einer Behandlung sollte die Häufigkeit der Schmerzphasen möglichst genau analysiert werden. So ist die Art des Rückenleidens genau definierbar.
Man spricht von akuten Rückenschmerzen, wenn sie erstmalig auftreten oder zwischen den Schmerzattacken eine Ruhephase von mindestens 6 Monaten liegt. Insgesamt halten die Beschwerden aber maximal 6 Wochen an.
Gehen die Schmerzen jedoch über diese 6 Wochen hinaus, handelt es sich um subakute Rückenbeschwerden.
Andauernde Rückenbeschwerden über einen Zeitraum von mehr als 12 Wochen sind chronischer Natur. Hier ist die Ursachenforschung besonders wichtig.
Die besten Heilungschancen haben Betroffene bei akuten Rückenschmerzen. Selbst ohne Behandlung sind sie oft schon nach wenigen Wochen wieder beschwerdefrei. Allerdings erleiden 10 % von ihnen einen Rückfall.

Mögliche Ursachen von Rückenschmerzen und deren Symptome

Bewegungsmangel und Übergewicht gehören zu den Ursachen eines schmerzenden Rückens, die man selbst mit verschuldet hat. Auch Fehlhaltungen führen zu Rückenschäden.
Halswirbelsäulensyndrome (HWS-Syndrom), Lendenwirbelsäulensyndrom (LWS) und Brustwirbelsäulensyndrom (BWS) führen ebenfalls unwiderruflich zu dieser Volkskrankheit Nummer 1.
Manchmal haben Rückenschmerzen bei Männern aber auch ganz andere Ursachen. Niemand würde bei bestimmten Krankheitsbildern auf symptomatische Rückenbeschwerden schließen. Leider trifft das auch umgekehrt zu:

Welcher Mann käme beispielsweise bei morgendlichen und nächtlichen Schmerzen im unteren Rückenbereich mit einhergehender Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule darauf, dass er an Morbus Bechterew leidet?
Natürlich leidet nicht automatisch jeder Mann mit diesen Symptomen an dieser Diagnose. Dennoch sollte spätestens bei Steifheit im unteren Rücken/Kreuzbereich ein Arzt aufgesucht werden.

Es gibt einige Krankheitsbilder, bei denen der Rücken betroffen ist, obwohl auf den ersten Blick keine Verbindung hergestellt werden kann.
Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse setzen die meisten gleich mit Schmerzen im Ober-und Unterbauch, Übelkeit und Erbrechen.
Das trifft auch soweit zu – die wenigsten wissen aber, dass die Oberbauchschmerzen teilweise auch in den Rücken ausstrahlen.

Eine Nierenbeckenentzündung hat neben den Schmerzen beim Wasserlassen häufig auch Rückenbeschwerden zur Folge. Auch bei Osteoporose wird der Rücken in Mitleidenschaft gezogen, aufgrund der krummen Schonhaltung kommt es manchmal sogar zur Buckelbildung.
Bandscheibenvorfall und Hexenschuss werden schon eher mit Rückenschmerzen in Verbindung gebracht. Speziell der Bandscheibenvorfall ist aber auch bekannt für das Ausstrahlen der Schmerzen in Armen und Beinen.
Eine schmerzbedingte Schonhaltung verbessert die Situation keineswegs – im Gegenteil: Ohne Hilfe von außen werden die Beschwerden nicht abklingen.
Vieles kann man selbst mit entsprechenden Medikamenten behandeln – Schmerzmittel alleine bekämpfen aber bekanntlich nur die Symptome, nicht aber die Ursache.

Einige Behandlungsvorschläge

Man unterscheidet zwischen konservativer und operativer Therapien.
Männer, die unter akuten Rückenbeschwerden leiden, erhalten Hilfe durch Schmerzlinderung und Lockerung der Verspannungen – der Bewegungsapparat wird wieder mobilisiert.

Bei chronischen Rückenleiden hilft eine Schmerzbewältigungstherapie. Man lernt, mit dem Schmerz zu leben und ihn mit in den Alltag zu integrieren.
Wenn man lernt, mit dem Schmerz umzugehen, bekommt man ein grosses Stück Lebensqualität zurück. Es ist also in jedem Falle wichtig, sich Hilfe zu suchen – das betrifft auch chronisch Erkrankte.
Krankengymnastik und Massagen sorgen aber dennoch für Entspannung – insbesondere einer physikalischen Therapie. Wärme-und Kälteanwendungen, sowie Elektrotherapien tragen zur Linderung bei.
Schmerzmittel wirken wie ein Entspannungsbad und örtlich betäubend. Akkupunkturen im gesamten Rückenbereich sind ebenfalls eine gute Methode, um Rückenbeschwerden längerfristig beizukommen.

Vorbeugen ist besser

In den meisten Lebensbereichen neigen Menschen dazu, gewisse Vorkehrungen zu treffen.
Während Männer sich bezüglich der Altersvorsorge gern doppelt und dreifach absichern, handeln sie den eigenen Körper betreffend leider nicht so umsichtig.
Warum wartet „Mann“ eigentlich, bis der Rücken nur noch plagt?
VORSORGE IST BESSER ALS HEILUNG.
In Rückenschulen kann der Rücken vorsorglich gestärkt werden. Es gibt diverse Therapien (Kieser…etc.), mit denen der Rücken trainiert wird. Dort werden alle Muskeln gleichermaßen beansprucht und verkümmern nicht.
Diese alternativen Behandlungsmethoden sind aber auch bei Männern sinnvoll, die schon mal ein Rückenleiden hatten.

Leiden Sie auch an Rückenschmerzen? Wir würden uns freuen auf Ihren Kommentar. Vielleich können wir Sie weiterhelfen!

Zusammenfassung
Volksleiden Rückenschmerzen: Häufige Auslöser, Symptome und Behandlungsvorschläge
Name
Volksleiden Rückenschmerzen: Häufige Auslöser, Symptome und Behandlungsvorschläge
Beschreibung
Rückenschmerzen bei Männern wird oft ausgelöst von einem Bewegungsmangel. Welche Arten von Rückenschmerzen es gibt, die häufigsten Ursachen und wie man sie entgegenwirken kann.
Autor
Herausgeber
Die Männerapotheke
Herausgeber Logo